Bitburger Silvesterlauf in Trier am 31.12.2009

Am Mittwoch stand er noch in Römermontur Modell, tags darauf eroberte Haile Gebrselassie beim 20. Bitburger-Silvesterlauf die Herzen der Trierer im Sturm. Der Starathlet aus Äthiopien bestimmte die Konkurrenz über 8 Kilometer in 22:23 Minuten, verpasste damit aber bei schwierigen äußeren Bedingungen den angepeilten Streckenrekord (22:21 min). Da wird er wohl im nächsten Jahr erneut kommen müssen um den Streckenrekord anzugreifen, oder? Auch zahlreiche Läuferinnen und Läufer des getFit Teams waren in fast allen Läufen vetreten. Angefangen mit Julia Wenzel und Mia Nagel die bei den Bambinis schon 600m zurücklegen mussten. Über den Frauen Hauptlauf bei dem Carmen auch Ihrem zu hohen Anfangstempo büßen musste zum Männer Hauptlauf und als oberstes dann noch der Elite Lauf der Männer mit den beiden Coaches Michael und Jens, wo von Beginn an ein rasant schnelles Tempo angeschlagen wurde, was sich nach einigen Runden wieder rächen sollte. Insgesamt aber ein tolles Event mit einer einzigartigen Stimmung. Das Wetter hätte hier und da noch ein bißchen besser sein dürfen, man kann aber auch nicht alles haben! An Alle Starter des getFit Teams Herzlichen Glückwunsch.

Hier die Ergebnisse:

Bambini Lauf 600m

Platz Zeit
Julia Wenzel 57. Platz 4:01 Min.
Mia Liselotta Nagel 170. Platz 5:46 Min.
Jugendlauf 1 km
Ben Leo Mieszaniec 109. 5:05 Min.
Frauen Hauptlauf 5 km
Carmen Schaaf 17. Platz 2.W40 21:00 Min.
Inge Paul 55. Platz 22:53 Min.
Inge Werhan 142. Platz 25:43 Min.
Susanne Becker 280. Platz 30:44 Min.
Karen Martin 281. Platz 30:44 Min.
Karina Wenzel-Repey 282. Platz 30:44 Min.
Männer Hauptlauf 8 km
Dirk Müller 93. Platz 32:55 Min.
Christoph Willger 135. Platz 34:06 Min.
Eric Wahl 207. Platz 35:45 Min.
Axel Kalenborn 234. Platz 36:12 Min.
Achim Scholer 306. Platz 37:23 Min.
Dieter Schmitt 342. Platz

38:21 Min.

 

Timur Kibaroglu 359. Platz 38:34 Min.
Arno Windheuser 393. Platz 39:11 Min.
Martin Widua 432. Platz 39:52 Min.
Karl Werner Welter 448. Platz 40:14 Min.
Robert Mieszaniec 484. Platz 41:06 Min.
Walter Koch 555. Platz 42:32 Min.
Burkhard Dettmar 586. Platz 44:01 Min.
Lauf der Asse 8 km
Haile Gebrselassie 1. Platz 22:22 Min.
Michael Plaul 67. Platz 27:49 Min.
Jens Nagel 82. Platz 29:11 Min.

 

Jens Nagel beim Elitelauf über 8 km

Carmen Schaaf (5 km Hauptlauf der Frauen)

Julia Wenzel vor dem Start zum Bambini Lauf

Inge Werhan beim Hauptaluf der Frauen über 5 km

Deulux Lauf am 14.11.2009

Eine super organisierte Veranstaltung fand man am vergangenen Wochenende beim Deulux Lauf der LG Langsur vor. Pünktlich zum Startschuss über die 10km Strecke hörte es dann auch auf zu regnen, so dass die Bedingungen optimal waren. Mit insgesamt 48 getFit Startern im Teilnehmerfeld von 1755 Startern gab es als Dankeschön 30 Liter Bier als Belohnung, die dann beim nächsten Sommerfest unter den getFit Teilnehmern ausgeschenkt werden, Prost schon mal. Wieder wurden auch zahlreiche, neue Bestzeiten eingefahren, für einige LäuferInnen war es überhaupt das erste Mal bei einem Volkslauf mitzulaufen. Von getFit für den Deulux Lauf traininert wurden außerdem eine Laufgruppe der ADD Trier, der Stadtwerke Trier sowie der Daacro GmbH. Jüngste Teilnehmerin war Maya Escher, die von Ihrem Papa Frank mit dem Babyjogger befördert wurde. Allen getFit Teilnehmern, die sich so zahlreich angemeldet hatten nochmals ein herzliches Dankeschön, ihr habt das alle toll gemacht. 😀 Wir sehen uns beim Trierer Silvesterlauf!

Die Ergebnisse im Überblick:

Name Platz AK Zeit Bestzeit 1. Volkslauf
Michael Plaul 21. 36:00 Min.
Jens Nagel 23. 36:00 Min. x
Frank Christmann 155. 41:06 Min. x
Carmen Schaaf 239. 42:48 Min.
Michael Pott 254. 43:01 Min. X
Axel Kalenborn 274. 43:25 Min. X
Michael Cornelius 293. 43:36 Min. X
Inge Paul 421. 45:53 Min. X
Andreas Jakoby 425. 45:56 Min.
Eric Wahl 469. 47:08 Min. X
Gerd Otten 542. 47:18 Min. X
Stephan Drescher 541. 47:17 Min. X
Timur Kibaroglu 565. 47:38 Min.
Arno Windheuser 593. 48:00 Min.
Robert Mieszaniec 594. 48:01 Min. X
Dieter Schmitt 697. 49:25 Min.
Thomas Reiter 794. 50:56 Min.
Karl-Werner Welter 816. 51:21 Min. X
Fabrice Eveno 846. 51:49 Min. X
Inge Werhan 886. 52:24 Min.
Christine Yilmaz 929. 53:06 Min.
Judith Metzdorf 995. 54:10 Min.
Marcel Rommelfänger 1006. 54:22 Min. X X
Thomas Püttter 1014. 54:35 Min. X
Markus Paul 1034. 54:55 Min. X
Maya Escher 1090. 55:56 Min. X X
Delphine Chauchot 1097. 56:01 Min.
Denise Kraft-Pütter 1109. 56:20 Min.
Michael Comes 1146. 57:08 Min.
Marie Noelle-Croon 1157. 57:14 Min.
Christa Borne 1161 57:21 Min. X
Johannes Böing 1183. 58:08 Min. X
Thorsten Hero 1184. 58:09 Min. X
Hilde Kerpen 1210. 58:39 Min. X
Andrea Comes 1241. 59:27 Min.
Silke v. Juterzenka 1249. 59:40 Min.
Sabine Welter 1276. 1:00:38 Std. X
Karina Wenzel 1298. 1:01:38 Std.
Claudia Apel 1310. 1:02:02 Std.
Karen Martin 1362. 1:04:09 Std. X
Regine Schmirander 1363. 1:04:09 Std. X
Susanne Becker 1364. 1:04:10 Std. X
Norbert Kloos 1379. 1:05:32 Std.
Richard Lamberti 1390. 1:06:09 Std.
Andrea Lamberti 1391. 1:06:09 Std.
Diana Escher 1456. 1:16:51 Std.
Silvia Schmitt 1457. 1:16:41 Std.
Matthias v Juterzenka 1461. 1:16:54 Std.
Ergebnisse der SWT Laufgruppe
Dieter Bill 546. 47:22 Min. X
Helmut Müller 583. 47:53 Min.
Stefan Köhnen 617. 48:17 Min.
Winfried Rößler 639. 48:34 Min.
Carsten Bender 729. 49:45 Min.
Wolfgang Schwind 975. 53:50 Min.
Walter Koch 1007. 54:23 Min.
Marco Pelzer 1036. 54:57 Min.
Andrea Michels 1137. 56:49 Min.
Andrea Otten 1180. 58:00 Min.
Petra Trierweiler 1351. 1:03:31 Std.
Armin Jacobs 1434. 1:09:53 Std.
Carina Zeimetz 1451.. 1:14:56 Std. X

 

Commerzbank Frankfurt Marathon am 25.10.2009

getFit Athlet Jost Wulff finisht den Frankurt Marathon in 3:21:29 Stunden. Die erste Hälfte des Marathons lief Jost etwas zu flott, so dass er im 2. Marathonabschnitt etwas einbrach und sein angestrebtes Ziel mit 3:18:00 Stunden knapp verpasste. Beim nächsten Start in Frankfurt sollte es dann aber passen!

Carmen Schaaf gewinnt am 18.10.2009 bei den Frauen den 10 Meilen Lauf in Echternach

Nach 1:08:48 Stunden lief getFit Athletin Carmen Schaaf über die Ziellinie des 10 Meilen Laufs und wurde somit 1. Frau im Gesamtlauf! In der Gesamtplatzierung konnte Carmen den 42. Platz von 263 StarterInnen ergattern. Ebenso gute Zeiten erreichten Christoph Willger in 1:09:41 Stunden, Thomas Reiter in einer persönlichen Bestzeit in 1:18:13 Std. und Inge Paul in 1:18:17 Stunden. Super, macht weiter so!

Crossduathlon Morbach am 11.10.2009

Carmen Schaaf wird 1. Frau beim Morbacher Crossduathlon über die Strecke 2 km Laufen, 10 km MTB und 2 km Laufen. In einer Zeit von 52:46 Minuten wird sie 10. im Gesamtfeld. HAMMER! Christoph Willger belegte über die Langstrecke 4,7 km Laufen, 20 km MTB und 4 km Laufen den 21. Platz und gewinnt die Altersklasse der M25. Seine Gesamtzeit betrug 1:36:50 Stunden. SPITZE!

Gillrather Volkslauf am 11.10.2009

Über die Strecke von 21 km benötigte Jost Wulff 1:31:31 Stunden und wurde somit 13. Läufer im Gesamtfeld. Als Testlauf wurde dieser Halbmarathon nochmals genutzt, um dann in 2 Wochen beim Frankfurt Marathon an der Startlinie, zu stehen. Wir drücken Dir fest die Daumen Jost!

Welschbilliger Viezfestlauf und Köln Halbmarathon/Marathon am 04.10.2009

Beim Viezfestlauf in Welchbillig gab es wieder zwei Treppenplätze in der Altersklasse für Andre Brüggemann (2. M25) und Carmen Schaaf (1.W40). Außerdem konnte Dirk Müller in einer Zeit von 41:16 Min. über die 10 km Strecke den 33. Gesamtrang erreichen. In Köln feierte Karina Wenzel Repey Premiere über die HM Strecke, ebenso Rainer Neubert, der seinen ersten Marathon in einer Spitzenzeit absolvierte. Die Ergebnisse:

10 km Welschbillig Name Platz Zeit AK
Andre Brüggemann 20. 39:18 Min. 2.M25
Dirk Müller 33. 41:16 Min.
Carmen Schaaf 55. 43:20 Min. 1.W40
Christiane Wenglein 217. 58:02 Min.
Köln Halbmarathon Carine Trierweiler 255. 1:47:39 Std.
Petra Theisen 2332. 2:12:43 Std.
Karina Wenzel Repey 2568. 2:15:19 Std. 1.HM
Köln Marathon Axel Kalenborn 4338. 3:34:56 Std.
Rainer Neubert 8634. 3:38:04 Std. 1. Marathon

 

Hochwald Halbmarathon in Schillingen am 26.09.2009

getFit Athletin Carmen Schaaf wird beim Hochwald Halbmarathon 2. Frau im Gesamtfeld und 1. in der Altersklasse W40. In einer Zeit von 1:40:37 Stunden belegte sie den 22. Gesamtrang von insgesamt 121 Startern. Saustarke Leistung bei der Strecke! 😉

Trierer Himmelsleiterlauf am 19.09.2009

Achim Scholer läuft die Trierer Himmelsleiter, die insgesamt 605 Stufen mit 30%iger Steigung umfasst in einer Zeit von 6:26 Minuten und wird 2. in der Altersklasse M 50. 😎 Gratulation!

Berlin Marathon am 20.09.2009

Über die 42,195 km Strecke durch Berlin benötigte Timur Kibaroglu vom Team getFit 3:56:44 Stunden und konnte so eine neue persönliche Bestzeit erreichen, Thomas Ferring der in Berlin Marathonpremiere feierte brauchte 4:40:56 Stunden. SUPER!

Triathlon Bad Sobernheim, Stadionmeeting am 18.09.2009

Dirk Müller finishte beim Triathlon in Bad Sobernheim über die Strecke 300m Schwimmen, 20 km Rad und 5 km Laufen in 1:00:32 Stunden. Beim Stadionmeeting am vergangenen Wochenende konnte er dann im B-Lauf über 5000m den 4. Gesamtplatz erreichen und wurde 1.in der M35. Seine Zeit betrug 19:32 Minuten. Im Kids Lauf über 800 m belegte Julia Wenzel den 13. Gesamtplatz in einer Zeit von 4:36 Minuten. Herzlichen Glückwunsch! Im A-Lauf über 10000m brauchte Jens Nagel 38:08 Minuten.

Bitburger Stadtlauf am 12.09.2009

Top Ergebnisse und Podestplätze in den Altersklassen beim Bitburger Stadtlauf am vergangenen Wochenende. Nach den Wettkämpfen in Köln, Weiswampach zeigte Coach Marc Kiefer erneut seine gute Form beim 10 km Lauf in Bitburg. Ebenso Neuling Andre Brüggemann läuft eine sehr gute Zeit bei einer nicht ganz einfachen Strecke durch die Bitburger Innenstadt! Die Ergebnisse:

Name Platz Zeit Altersklasse
Andre Brüggemann 22. 38:32 Min. 3. M 20
Marc Kiefer 25. 38:37 Min. 4. M 20
Carmen Schaaf 66. 42:04 Min. 2. W 40

 

Staffeltriathlon Kell am See, Mitteldistanz Triathlon Köln, HM Merzig am 06.09.2009

Claudia Wengler, Karina Wenzel-Repey und Jenny Hertwig belegen beim Staffel Triathlon in Kell als getFit Raketen den 4. Platz in der Frauenstaffel. Jenny Hertwig läuft am nächsten Tag mal eben Ihren ersten HM in Merzig in 2:03:45 Stunden. Inge Paul wird in einer Super Zeit 1. Frau in der W45 und 297. in der Gesamtwertung. Sie benötigte 1:44:40 Stunden für die Merziger Halbmarathonstrecke. Marc Kiefer absolviert seinen ersten Mitteldistanztriathlon (2,5 km Schwimmen in 45 Minuten, 90 km Rad in 2:27 Stunden und 21,1 km Laufen in 1:31 Stunden) in Köln in einer Gesamtzeit von 4:56:21 Stunden und wird 174. in der Gesamtwertung. Thomas Reiter startet über die Smartdistanz von 700m Schwimmen, 24 km Rad und 7 km Laufen und wird mit einer Zeit von 1:39:40 Stunden 310. Allen getFit Athleten vom Wochenende Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen! 😎

Karina, Jenny und Claudia beim Staffeltriathlon in Kell am See

Inge auf dem Treppchen

Maare-Mosel Lauf am 29.08.2009

Halbmarathonpremiere feierten Petra Theisen und Thomas Ferring beim HM in Gillenfeld. Carmen Schaaf wurde 2. Frau in der Altersklasse W40 und auch Marc Kiefer legte eine starke Laufzeit um die Vulkane hin und wurde 1. in der M 25. Hier die Ergebnisse!

Platz Name Zeit
19. Marc Kiefer 1:28:39 Std. 1. M25
41. Carmen Schaaf 1:34:03 Std. 2. W40
126. Eric Wahl 1:46:51 Std.
148. Gerd Otten 1:49:27 Std.
252. Frank Escher 2:01:49 Std.
270. Thomas Ferring 2:04:13 Std.
337. Petra Theisen 2:15:45 Std.

 

Ergebnisse vom Weiswampach Triathlon finden Sie unter Triathlonvorbereitung

Ironman 70.3 Wiesbaden am 16.08.2009

30 Wochen Vorbereitungszeit sind vergangen und endlich wurden unsere getFit Triathlon- Rookies über die Mitteldistanzstrecke (1,9km Schwimmen, 90km Rad und 21,1 km Laufen) losgelassen. Bei brütender Hitze um die 31 Grad erreichten alle die Zielinie. Dennis Doneck fuhr sogar 80 km der Radstrecke mit einem Reifenschaden! Carmen Schaaf konnte den abschließenden Halbmarathon in einer Hammer Zeit von 1:46 Stunden absolvieren. Allen Ironman Finishern Herzlichen Glückwunsch bei dieser Hitze solch eine Leistung vollbracht zu haben. Die Ergebnisse und einen Rennbericht von Thomas Reiter könnt Ihr unten lesen 😉

Name Platz Schwimmen Rad Lauf Gesamtzeit
Christoph Willger 779. 54:59 Min. 2:57: 59 Std. 1:59:57 Std. 5:58:20 Std
Carmen Schaaf 100. 49:48 Min. 3:28:43 Std. 1:46:30 Std. 6:11:12 Std.
Achim Scholer 1029. 42:08 Min. 3:20:42 Std. 2:04:52 Std. 6:15:02 Std.
Thomas Reiter 1308. 38:46 Min. 3:22:01 Std. 2:32:24 Std. 6:38:56 Std.

 

Hallo Jens,

zuerst einmal Herzlichen Dank an Dich. Ohne deine Unterstützung im letzten halben Jahr hätte ich gestern bestimmt nicht die Ziellinie gesehen.
Schade das ich Dich an der Strecke nicht, bzw nur beim weggehen gesehen hab. Aber mit Andy & Jenny im Kurpark und mit Kerstin, Inge & Markus auf der Zielgeraden hatte ich Motivation genug mich über die letzten 21km zu quälen.

Nun zum Wettkampf:
Startunterlagen im Race-Office am Samstagmittag abholen , danach ein kurzer Bummel über die EXPO. „Hmmm, für so ein großes Event ist hier aber ziemlich wenig los“ dachte ich und dann ab ins Hotel zum Räder auspacken. Nach kurzem Fußweg vom Hotel zum Schiersteiner Hafen und einem Check-in Prozedere wie ich es noch nie erlebt hab (Startnummer anlegen und ein erstes Foto mit Athlet und Rad), begleitete einen ein freundlicher Helfer zum Radplatz, erklärte einem die Wechselzone, half beim abdecken des Rades und danach wurde man bis zum Ausgang begleitet. Zwischenzeitlich waren fast alle GetFit?ler aufgetaucht und wir sahen uns kurz das Schwimmareal an.
Danach wieder ins Kurhaus zur Wettkampfbesprechung und diesmal kam für mich der Schock. Der riesige Saal war voll bis auf den letzten Platz mit Athleten und erst jetzt wurde mit die größe des Events so richtig klar. Der Rest des abends ist Standard: Pasta essen, zurück zum Hotel, nochmal zum Schiersteiner Hafen, ein letztes Bier und dann ab in die Heia.

Um sieben Uhr am nächsten Morgen waren wir alle in der Wechselzone und dort machte sich jetzt auch langsam Hektik breit. Rad auspacken, Luft nachpumpen, Radflaschen auffüllen und Ruckzuck war es 8 Uhr und die Profis wurden unter tosenden Beifall ins Wasser gelassen. Echt Wahnsinn wieviele Zuschauer schon jetzt beim Schwimmstart waren. Jetzt die einzelnen Startblöcke nacheinander ins Wasser und als ich endlich um 8.55 Uhr dran war war ich plötzlich wieder total ruhig. Erstmal ca. 100m bis zur Startlinie einschwimmen. Ganz rechts, möglichst weit weg vom Getümmel positioniert und dann der Startschuß. Ich komm überhaupt nicht in die Gänge und bekomm Prügel wie noch nie in meinem Leben. Nach ca 200 weiß ich auch warum. Direkt links neben mir ist eine Boje. Ich bin also statt geradeaus ziemlich quer, mitten ins Gedränge geschwommen. Jetzt hieß es Ruhe bewahren und versuchen sein Tempo zu finden, aber nix da. Andauernd hatte ich irgendwelche Füße, Beine, Hände und sonstige Körperteile um mich herum. Für mich der absolute Horror. An der Wendeboje dann wieder ganz weit rechts raus, kurz auf die Uhr geschaut, 21Minuten und ein bißchen für die ersten 900m und ab jetzt machte das schwimmen so richtig Spaß. Kein Körperkontakt mehr und ich hatte schnell ein gutes Tempo gefunden. Ich konnte zu einigen Schwimmern aufschliessen und die ein oder andere rote Badekappe aus dem Satrtblock vorher hab ich auch noch kassiert. Raus aus dem Wasser und wieder ein kurzer Blick auf die Uhr, 39 Minuten. Ich hatte also das zweite Stück von 1000m deutlich schneller zurückgelegt als den ersten Teil. Jetzt noch ca. 300m zum Rad und ein ganz lockerer Wechsel in die Radschuhe. Raus aus der Wecheselzone uns da stehen doch tatsächlich „ein paar verrückte Trierer“ und rufen deinen Namen. Wer genau dort alles steht kann ich nicht erkennen da ich gerade mit meiner Brille beschäftig bin, aber egal, tut auf jeden Fall gut.

Die ersten Kilometer der Radstrecke waren schön flach und so hab ich mich dem essen und trinken gewidmet und versucht ein gutes Tempo zu finden. Nach ca 10km geht es dann zum ersten mal bergauf. Ich bin ganz locker im sitzen und im kleinen Gang den Berg hoch und wundere mich doch darüber das hier einige doch allen ernstes auf dem großen Blatt den Berg hoch keuchen. Steigung von 6 – 8% auf dem großen Blatt? Jedem das seine…😉Der Berg kam mir relativ kurz vor, sogar etwas kürzer und einfacher als der Anstieg beim Radmarathon in Fell. Oben angekommen wartet auch schon die erste Abfahrt. Nicht wirklich lang aber lang genug um den Stundenschnitt wieder auf etwas über 23km/h zu bringen. Wieder unten geht es wellig weiter bis zum nächsten Anstieg, also nix mit ausruhen. Auch beim 2ten Berg ging alles glatt, aber die Schlußrampe in Springen, kurz vor der ersten Verpflegungsstation zwingt mich zum ersten mal aus dem Sattel. Danach noch ein kurzes Stück hoch und dann wieder abwärts und zwar deutlich länger als nach dem ersten Berg. Dafür ist hier die Strasse schlechter und ich sehe die ersten Unfälle und Athleten mit defekten am Rad. nach genau 1h45min bin ich 45km weit gekommen und ab jetzt kann ich die Kilometer rückwärts zählen.
Es folgt ein weiterer, etwas kürzerer Anstieg mit einer schönen Abfahrt. Danach wieder wellig weiter, durch ein paar kleine Orte mit vielen Zuschauern und genialer Stimmung. Im nächesten Ort ein, von Zuschauern gemaltes, Schild welches das Ende des Himmels und den Eingang zur Hölle ankündigt. Naja, was soll ich sagen; Wenn die Strecke bis hierhin Himmel war will ich überhaupt nicht in die Hölle.
Aber es gab keine Abkürzung und so musste ich wohl durch die Hölle. Einem ordentlichen Anstieg folgte eine Schlußrampe die es in sich hatte (laut meinem Tacho max. 15%) aber Gott sei Dank nicht wirklich lang war. Jetzt noch für ein paar Kilometer mit Gegenwind und einigen Wellen nach oben bis zur besagten Wiesbadener Platte und von da ab die letzten 8km bergab.
Abschliessend kann ich sagen: die Radstrecke hat es wirklich in sich. Ausruhen ist kaum möglich, selbst auf den Abfahrten ist immer höchste Konzentration gefordert.

Die Einfahrt in Richtung Wechselzone ist der Hammer. Unglaublich viele Zuschauer und eine wahnsinnige Stimmung. Schnell vom Rad und sofort kommt ein fleißiger Helfer und weg ist das Ding. Ein paar Meter weiter stehen riesige Ständer mit den Laufbeuteln, alles schön nach Nummern sortiert, also ganz einfach zu finden. Ab ins Wechselzelt und schon wieder ist eine fleißige Helferin zur Stelle die den Beutel auskippt, mir den Radhelm abnimmt, Schuhe und Mütze anreicht und mich freundlich und gut gelaunt auf die Laufstrecke entlässt. Ich laufe viel zu schnell los und schon nach 2km muß ich der Hitze tribut Zollen. Nix geht mehr, von nun an wird gelaufen und gegangen im Wechsel. Ab der 3 Laufrunde gesellen sich auch noch Wadenkrämpfe hinzu aber ich hab nur das Ziel vor Augen. Die Krämpfe werden immer wieder aus den Beinen gedrückt und es geht Kilometer um Kilometer weiter. Als mir der freundliche Helfer des 4 Rundenbändchen anreicht bin ich den Tränen nah. Ab da sind es nur noch knapp 3km bis ins Ziel. 100m vor dem Ziel muß ich noch ein letztes Mal stehen bleiben um beide Waden zu lockern. Die Zuschauer auf der Zielgeraden sind einfach klasse und motivieren einen unglaublich. Ich hole noch einmal tief Luft und versuche mit einem lächeln über die Ziellinie zu laufen, aber irgendwie ist mir das Lachen auf der Laufstrecke vergangen. Egal, ich hab?s geschafft und stehe im Ziel, nach 6Std38Min, bin ich vollkommmen fertig aber auch vollkommen glücklich.

Heute tun meine Beine furchtbar weh und mein Rücken schmerzt höllisch aber ich bin noch immer Stolz auf das geleistete.
Jetzt mal ein paar Tage Ruhe und dann mal gucken was als nächstes so auf dem Plan steht. ;-)))

Bis bald, liebe Grüße und nochmals vielen Dank für deine Unterstützung bei der Vorbereitung auf Wiesbaden.

Thomas

20. Freundschaftslauf um die Riveris am 08.08.2009

Carmen Schaaf gewinnt das 10 km Rennen bei den Damen beim Riveris Lauf in Waldrach, Christiane Wenglein wird 5. Frau, Inge Paul wird 3. in der AK 45 über die Halbmarathonstrecke. Arno Windheuser bestreitet sein Halbmarathon – Debüt erfolgreich und wird 2.in der AK 30! Allen getFit Startern Herzlichen Glückwunsch! Hier die Ergebnisse:

Platz Name Zeit Altersklasse Strecke
12. Carmen Schaaf 44:43 Min. 1. Platz Frauen 😉 10 km
39. Christiane Wenglein 54:56 Min. 1.WHK, 5. Frau Gesamt 10 km
52. Inge Paul 1:51:02 Std. 3.W45 21 km
72. Timur Kibaroglu 1:59:08 Std. 21 km
97. Arno Windheuser 2:05:49 Std. 2. AK 30 21 km
124. Thomas Scherer 2:22:25 Std. 21 km
126. Eric Wahl 2:22:27 Std. 21 km

 

Heisel Triathlon Merzig und Plattener Straßenlauf

Claudia Wengler wird über die Sprintdistanz von 750 m Schwimmen, 20 km Rad und 5 km Laufen 16. Frau im Gesamtfeld und 3. in ihrer Altersklasse. Sie finishte bei super heißen Temperaturen in 1:38:04 Stunden. Gewonnen hatte Nina Eggert, die 3. Frau des IRONMAN European Championship 2007 in 1:07:41 Stunden!

Beim Plattener Straßenlauf über die 10 km Strecke lief Thomas Scherer in 46:49 Minuten über die Ziellinie und wurde im Gesamtfeld 77. Herzlichen Glückwunsch!

Ralinger Sauertallauf am 25.07.2009

Spitzen Ergebnisse unserer getFit Athleten beim Ralinger Sauertallauf. Laufcoach Michael Plaul wurde beim 10 km Lauf 3. im Gesamtfeld. Auch Oliver Huberts, Dirk Müller, Christoph Willger und unsere Mädels Carmen, Inge und Petra liefen gute Zeiten. Hier die Ergebnisse:

Name Zeit Platz Altersklasse
Michael Plaul 33:33 Min. 3. 1. M20
Jens Nagel 36:50 Min. 17.
Oliver Hubertz 37:40 Min. 25.
Dirk Müller 40:39 Min. 58.
Carmen Schaaf 41:30 Min. 68. 2. W40
Christoph Willger 41:46 Min. 76.
Inge Paul 46:00 Min. 144. Bestzeit
Petra Theisen 56:11 Min. 310. Bestzeit

 

3. Roden Brot Eifel Triathlon am 18.07.2009

Endlich konnte Marc Kiefer nach langer Verletzungspause wieder an den Start eines Triathlons gehen und auf Anhieb eine gute Platzierung belegen. Über die Sprintstrecke von 500m Schwimmen, 21 km Rad und 5,6 km Laufen belegte er den 16. Gesamtplatz von 109 Startern in einer Gesamtzeit von 1:10:52 Stunden. Für das Schwimmen im Kronenburger See benötigte Marc 8:44 Minuten, das Radfahren 39:57 Minuten und den abschließenden Lauf 22:10 Minuten.

Außerdem gratulieren wir Marc ganz herzlich zur bestandenen Abschlussprüfung als Sportlehrer an der Europäischen Sportakademie! 😉 Ab Ende August wird Marc Lauf- sowie Radkurse selbständig erarbeiten und leiten!

25ème Foyer Triathlon International d’Echternacham 12.07.2009

Ergebnisse sind unter der Rubrik Triathlonvorbereitung zu finden!

Gerolsteiner Stadtlauf am 04.07.2009

Beim 10 km Stadtlauf und sonnigen Temperaturen um die 30 Grad finishten in Gerolstein Dirk Müller, Birgit Heinen und Carmen Schaaf vom Team getFit in folgenden Zeiten:

Dirk Müller 54. Platz 41:35 Minuten, Birgit Heinen 59.Platz 42:05 Minuten.(3.W45) und Carmen Schaaf in 42:36 Minuten. (1.W40) Herzlichen Glückwunsch!

20 Stunden Radmarathon rund um Fell am 27/28. Juni 2009

Ein sensationelles Ergebnis fuhr das Team getFit beim 20 Stunden Radrennenn in der 4er Männer Gruppe ein. Von 53 gestarteten Teams wurde das Team um Carmen Schaaf, Christoph Willger und Thomas Reiter Gesamt 13. 😉 Los ging es abends um 19:30 Uhr, die Nacht hindurch, wobei aufgrund eines tragischen Unfalls auf der Radstrecke das Rennen unterbrochen wurde. Zielschluss war dann am nächsten Tag um 16:30 Uhr! Gefahren wurden insgesamt 24 Runden in insgesamt 16:40:21 Stunden. Pro Runde gab es jeweils 390 HM zu überwinden, also richtige Schwerstarbeit für Mensch und Material. Gegessen wurden die ganze Nacht über Nudeln, Bananen, Müsliriegel, Isogetränke wie auf den folgenden Bildern zu erkennen ist. Super Leistung, Respekt!

Verpflegungsstation des getFit Teams

Dennis, Carmen und Thomas beim Carboloading

1. Mittelmosel Triathlon am 21.06.2009

Zum Start der Kurzdistanz war es noch bewölkt, jedoch begann es zum Start der Sprintdistanz dann doch leicht an zu regnen,was der guten Laune aber keinen Abbruch tat. Zum Wechsel auf’s Rad war der Nieselregen aber auch schon wieder vorbei. Trocken ging es dann Richtung Richtung Barl und dem bereits gross angekündigten Monte Barlo. Diese Etappe war zwar anspruchsvoll, aber gut zu meistern. Etwa zur Hälfte des Anstieges begann auch die Sonne zu scheinen und die Launen der Teilnehmer wurden besser. Dirk Müller startete in Hassmersheim über die Sprintstrecke mit einem tollen Ergebnis, ebenso Erich Alt bei seinem ersten Triathlon über die Kurzdistanz in Saarlouis. Allen Finishern herzlichen Glückwunsch! Die Ergebnisse:

Name Platz Gesamtzeit Sprint
Andy Doran 49. 1:17:41 Std.
Nadine Meyer 99. 1:24:45 Std.
Marc Meyer 114. 1:28:25 Std.
Markus Paul 131. 1:34:58 Std.
Angelo Kram 146. 1:42:06 Std.
Dirk Müller 18. 1:03:04 Std. Hassmersheim
Christoph Willger 42. 2:26:17 Std. Kurzdistanz
Carmen Schaaf 79. 2:34:50 Std.
Thomas Reiter 114. 2:46:52 Std.
Achim Scholer 128. 2:51:05 Std.
Erich Alt 77. 2:28:20 Std. Saarlouis

 

Marc Meyer und Markus Paul

26.Trierer Stadtlauf am 21.06.2009

Ganze 85 Athleten die von getFit trainiert wurden überquerten glücklich die Ziellinie beim gestrigen Trierer Stadtlauf . Vom 5 km Firmen- und Publikumslauf über die 10 km bis zur Halbmarathonstrecke war alles vertreten. Die Ergebnisse der Läuferinnen und Läufer waren bei manchen Erststartern schon ganz schön flott. Die Sportgruppe der Stadtwerke Trier wurde über 15 Wochen auf die Halbmarathonstrecke vorbereitet, die LäuferInnen des Trierischen Volksfreunds innerhalb 12 Wochen auf 5 und 10 km. Die Mitarbeiter des Instituts Daacro wurden in einem 4-wöchigen Crashkurs auf den 5 km Firmenlauf vorbereitet. Allen Läuferinnen und Läufern Herzlichen Glückwunsch, ihr habt eine tolle Leistung gezeigt!

Die Ergebnisse:

Unternehmen Name Zeit Platz Strecke
SWT Martin Lorscheider 1:39:23 Std. 200. 21,1 km
Axel Paulus 1:40:30 Std. 210.
Dieter Bill 1:45:14 Std. 300.
Winfried Rößler 1:46:41 Std. 328.
Hans Haasenritter 1:46:59 Std. 334.
Helmut Müller 1:53:47 Std. 467.
Wolfgang Schwind 1:55:23 Std. 502.
Walter Koch 1:59:09 Std. 584
Heike Klein 2:04:36 Std. 622.
Andrea Michels 2:12:19 Std. 685.
Rheinhold Mergen 2:22:19 Std. 722.
Andrea Otten 59:53 Min. 715. 10 km
SWT Stefan Weishaar 21:26 Min. 23. 5 km Firmenlauf
Georg Marx 25:21 Min. 84.
Udo Frenzer 27:20 Min. 115.
Armin Jacobs 29:48 Min. 158.
Tanja Michels 30:11 Min. 170.
Kathrin Metzen 36:27 Min. 243.
Carina Zeimetz 36:28 Min. 244.
Daacro Hendrik Hellhammer 19:35 Min. 7. 5 km Firmenlauf
Volker Polo 19:44 Min. 8.
Fabian Arimand 21:50 Min. 29.
Thorsten Hero 26:55 Min. 108.
Johannes Schult 27:39 Min. 126.
Pascal Lohscheider 29:28 Min. 130.
Karen Hellhammer 29:28 Min. 152.
Juliane Hellhammer 35:53 Min. 234.
Volksfreund Theresa Pütz 25:44 Min. 39. 5 km Publikumslauf
Christina Grasmück 26:23 Min. 43.
Constanze Niegisch 27:21 Min. 53.
Nora John 28:11 Min. 61.
Melanie Kobert 29:11 Min. 75.
Susanna Schäfer 29:51 Min. 81.
Ursula Quickert 30:41 Min. 93.
Regina Lüders 31:21 Min. 95.
Beate Gessinger 31:29 Min. 100.
Laura Spodat 31:57 Min. 106.
Anita Schack 32:19 Min. 110.
Caterina Corrado 33:10 Min. 117.
Regine Schmirander 33:16 Min. 119.
Constanze Junk 34:30 Min. 124.
Verena Schüller 34:44 Min. 125.
Kristin Schwarz 34:44 Min. 126.
Julia Kalck 34:52 Min. 127.
Susanne Rendenbach 35:16 Min. 131.
Annegret Schmitt 36:08 Min. 140.
Eva Großeastroth 36:12 Min. 141.
Tanja Lellig 36:15 Min. 142.
Rita Schneider 37:50 Min. 144.
Kerstin Koch 37:50 Min. 145.
Volksfreund Rainer Neubert 42:18 Min. 79. 10 km
Tobias Lauer 45:57 Min. 177.
Klaus Roderich 49:17 Min. 290.
Hendrik Jäger 50:05 Min. 322.
Pia Sanders 51:09 Min. 365.
Georg Orth 51:40 Min. 383.
Stephan Moser 51:57 Min. 397.
Zita Both 52:49 Min. 447.
Claus Sporer 53:43 Min. 488.
Peter Neumayer 54:08 Min. 499.

Marie-Noelle-Croon

55:31 Min. 557.
Annika Baltes 56.16 Min. 589.
Ralf Schröder 56:47 Min. 606.
Harald Stach 56:48 Min. 608.
Nicole Böhme- Laglasse 1:00:41 Std. 735.
Tamara Zehren 1:00:44 Std. 738.
Claudia Apel 1:01:51 Std. 752.
Petra Müller 1:05:57 Std. 815.
Annemarie Heucher 1:06:12 Std. 822.
Conni Letz 1:09:08 Std. 852.
Ulrike Tüffers-Schuh 1:09:09 Std. 853.
Team getFit Andrea Comes 29:05 Min. 68. 5 km
Birgit Heinen 41:19 Min. 61. 1.W45 10 km
Michael Cornelius 45:07 Min. 149.
Beatrice Kieffer 46:06 Min. 180.
Dieter Rosiepen 46:28 Min. 192.
Dieter Schmitt 47:47 Min. 240.
Lena Schöne 49:05 Min. 282.
Christiane Wenglein 52:54 Min. 454.
Thomas Ferring 52:58 Min. 456.
Maria Zimmermann 52:59 Min. 457.
Christoph Herz 54:11 Min. 501.
Jennifer Hertwig 55:17 Min. 542.
Petra Theisen 57:33 Min. 634.
Karina Wenzel-Repey 1:02:27 Std. 765.
Claudia Wengler 1:04:00 Std. 789.
Axel Kalenborn 1:37:54 Std. 174. 21,1 km
Burkhard Dettmar 1:58:32 Std. 580.

 

Das Auftragsforschungsinstitut daacro beim Trierer Stadtlauf

Laufgruppe „DER TV BEWEGT“

Musel Triathlonin Grevenmacher am 14.06.2009

Einen ersten Test über die Strecke 500m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen wagten am vergangenen Wochenende schon einige Triathleten des getFit Teams im luxemburgischen Grevenmacher. Bei optimalen Wetterbedingungen wurden hier ordentliche Resultate erzielt! Die Ergebnisse:

Platz Name Gesamtzeit
26. Marc Kiefer 1:08:07 Std.
47. Christoph Willger 1:12:43 Std.
55. Erich Alt 1:14:44 Std. (1. Triathlon)
63. Carmen Schaaf 1:16:40 Std. 1.AK 40
68. Robert Mieszaniec 1:18:19 Std.
72. Martin Widua 1:19:12 Std.
86. Fabrice Eveno 1:22:43 Std.
102. Matthias v. Juterzenka 1:30:38 Std

 

Mitternachtslauf in Kröv am 31.05.2009

Mittlerweile als Familienväter tätig liefen Gerd Otten und Frank Escher die 9,4km Strecke des Mitternachstlaufs in Kröv mit. Da die beiden durch die Betreuung Ihrer Kinder vermehrt nachts unterwegs sind, kam die Startzeit am Abend den beiden sehr entgegen. Gerd belegt den 164. Platz in einer Zeit von 45:04 Minuten, Frank benötigte 47:07 Min. und wurde 196. im Gesamtfeld. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß mit den Kids!

Halbmarathon Luxemburg, Marathon Kopenhagen am 23.05.2009

Mit neuer Bestzeit kamen Inge Paul und Beatrice Kieffer vom HM in Luxemburg zurück. Zusammen wurde die Strecke des HM bei besten Bedingungen bewältigt. Carine Trierweiler stürzte leider bei Km 18, da Ihr ein Läufer von hinten auf den Schuh trat. Zum Glück kam Carine nur mit einigen Schürfwunden davon, die im Sanizelt professionell behandelt wurden!

Jost Wulff lief bei chaotischen Wetterbedingungen von Sonne bis Regen die Marathonstrecke Kopenhagen in genialen 3:16:55 Stunden. SUPER!!!! Fast hätte es auch hier zur neuen Bestzeit gereicht.

Name Zeit Platz
Beatrice Kieffer 1:45:45 Std. 50.
Inge Paul 1:45:53 Std. 51.
Carine Trierweiler 1:57:51 Std. 198.

 

Radweglauf Hermeskeil am 16.05.2009

Einen tollen Lauf organisierte der TV Hermeskeil zum ersten Mal auf der Radstrecke von Hermeskeil nach Reinsfeld. Wahlweise konnten die Strecken von 5 km bis 15 km gewählt werden. Mit einem Start-Ziel Sieg gewann Marc Kowalinski vom PST Trier in 50:45 Min. den 15 km Lauf. 179 Starter nahmen an der ersten Auflage des Radweglaufs über die Strecke der 15 km teil. Die Ergebnisse im Überblick:

Name Zeit Platz
Marc Kowalinski 50:45 Min. 1.
Jens Nagel 56:59 Min. 6.
Achim Scholer 1:11:16 Std. 63.
Bernd Postler 1:16:16 Std. 99.
Dieter Bill 1:16:40 Std. 101.
Petra Theisen 1:27:51 Std. 149.
Dieter Propson 1:29:36 Std. 162.

 

Goldmedaille für Matthias Koch

Schwimmcoach Matthias- Koch hat bei den Deutschen Meisterschaften (AK 45) eine Goldmedaille über 200m Rücken errungen. In einer Zeit von 2:33,17 Min. konnte er die Konkurrenz klar auf die hinteren Plätze verweisen. Über 400m Lagen belegte er in 5:19,85 den zweiten Platz, über 1500 m Kraul in 19:15,83 den 5. Platz. Das getfit Team gratuliert ganz herzlich zu dieser tollen Leistung, und das alles an einem Tag, wow! 😉

Big 25 Lauf in Berlin am 10.05.2009

Mit Start auf dem Olympischen Platz über Brandenburger Tor, Unter den Linden, Friedrichstraße, Gendarmenmarkt, Potsdamer Platz, Kurfürstendamm, Funkturm und schließlich dem einmaligen Zieleinlauf in das Olympiastadion Berlin bot der BIG 25 Berlin wieder ein einmaliges Lauferlebnis mit spektakulären historischen und architektonischen Höhepunkten im Streckenverlauf. Andrea Comes benötigte 1:01:09 Std. und Carola Littbarski 1:06:27 Std. für die 10 km Strecke, herzlichen Glückwunsch!

Carola und Andrea im Ziel des Olympiastadions

Ruwer Riesling Lauf am 09.05.2009

Nicht ganz gereicht hat es für Carmen Schaaf am Wochenende beim Ruwer Riesling Lauf die 40 Minuten Grenze zu knacken. Trotz Begleitung durch Coach Jens Nagel lag die Endzeit bei 41:01 Minuten über die 10 km Strecke. Es sollte aber wohl nicht mehr allzu lange dauern bis hier eine 39er Zeit fallen wird! Viele Läufer der SWT Trier, die sich gerade auf die HM Strecke beim Trierer Stadtlauf vorbereiten, beteiligten sich ebenfalls beim 10km Lauf und konnten auch neue Bestzeiten erreichen. Auch auf der 5 km Strecke konnten einige Damen der Triathlonvorbereitungskurse persönliche Bestzeiten erlaufen. Allen LäuferInnen herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen.

Ergebnisübersicht:

10 km Strecke Zeit Platz AK Platz
Carmen Schaaf 41:01 Min. 72. 1. W40 3. Gesamtplatz Frauen
Jens Nagel 41:03 Min. 73.
Birgit Heinen 41:41 Min. 91. 1. W45
Christoph Willger 41:41 Min. 94.
Axel Paulus 43.49 Min. 129. Bestzeit
Inge Paul 46:24 Min. 176. Bestzeit
Winfried Rößler 48:13 Min. 217. Bestzeit
Dieter Bill 48:35 Min. 224. Bestzeit
Thomas Reiter 49:35 Min. 242.
Hans Hasenritter 50:35 Min. 265.
Heike Klein 57:24 Min. 354.
Andrea Michels 1:02:27 Std. 389.
Martin Lorscheider 1:02:50 Std. 392.
Reinhold Mergen 1:03:15 Std. 396.
5 km Strecke
Jennifer Hertwig 27:20 Min. 34.
Petra Theisen 28:51 Min. 43.
Karina Wenzel -Repey 30:54 Min. 47.
Claudia Wengler 30:54 Min. 48.

 

Die Kleinsten im getFit Team – v.l.n.r: Hanna (2 Jahre), Jonas (3 Jahre), Mia (2 Jahre)

Coach Jens Nagel & Carmen Schaaf

Powerman Bastendorf am 3.05.2009

Als einzigster Deutscher im stark besetzten Duathlon Feld im luxemburgischen Bastendorf, wurde Christoph Willger mit einem glücklichen 11. Gesamtplatz belohnt. (1:11:06 Stunden für 5 km Laufen-20 km Rad-2,5 km Laufen) Mit einer steilen 5,5 km steigenden Radstrecke und einem recht kurvigen Straßenverlauf beim Laufen konnte Christoph trotz vorheriger Radausfahrt von 90 km und 2070HM doch ganz ordentlich punkten. getFit wünscht weiterhin ein gute Vorbereitung zum Ironman 70.3 in Wiesbaden! Marc Pschebizin erreichte auf der Langdistanz den 5.Platz! Super!

17. Grenzland Duathlon in Güdingen am 19.04.2009

Spitzenleistungen wurden von unseren starken getFit Athelten im saarländischen Güdingen geboten. Über die Strecke 5 km Laufen 20 km Rad und erneut 5 km Laufen wurde Carmen Schaaf 1. Frau im Volksduathlon und konnte die 2. Frau mit satten 8 Minuten auf den 2. Platz distanzieren. 😉 Ihre Gesamtzeit betrug 1:21:57 Stunden. Christioph Willger wurde im Herren Gesamtfeld 4. mit einer Zeit von 1:15:14 Stunden. Auf den letzten 300 Metern wurde Christoph leider noch von 2 Athleten eingeholt, sonst wäre ein Platz auf dem Podium sicher gewesen.

Halbmarathon Berlin, St. Wendel am 05.04.2009

Carine Trierweiler läuft beim Berlin HM eine neue, persönliche Bestzeit in 1:47:46 Stunden, 3 Minuten schneller als ursprünglich geplant. Sie erreichte mit Ihrem Ergebnis den 440. Platz im Gesamtfeld. Gratulation! Am gleichen Tag gingen auch einige getFit AthletInnen beim HM in St.Wendel an den Start. Inge Paul unsere Nähmaschine lief 6 Minuten schneller als beim letzten HM und konnte ebenfalls eine neue Bestzeit laufen! Herzlichen Glückwunsch! 😉

Die Ergebnisse im Überblick:

Name Zeit Platz AK
Birgit Heinen 1:32:20 Std. 6.Platz Frauen 1. Platz
Christoph Willger 1:32:45 Std. 185.Platz Herren
Carmen Schaaf 1:35:45 Std. 14.Platz Frauen 4.Platz
Inge Paul 1:41:23 Std. 28.Platz Frauen 7.Platz

 

Birgit Heinen, Inge Paul, Carmen Schaaf, Christoph Willger und Dennis Doneck beim HM in St. Wendel

Fisherman`s Friend Strongmanrun am 29.03.2009

Strongman ist, wenn fast 6000 Läufer und Läuferinnen sich freiwillig in tiefen Matsch und 6 Grad kaltes Wasser werfen. Die ursprünglich aus England kommende verschärfte Variante des Geländelaufes fand zum 3. Mal in Weeze statt, 3 mutige Trierer ließen sich von Kälte und Dreck nicht abschrecken!
Samstags bei der Anreise nach Weeze Regen, Regen, Regen. Startunterlagen abgeholt und auch schon mal einige Hindernisse von den 32 angeschaut. Sonntag morgen um 12 Uhr gings dann los auf die 2×9 km Runde. Angefangen über große Lehmhügel, weiter durch stark verwurzelte Waldwege, Schlamm und Matchpassagen. Es folgten verlassene Flugzeughangar mit einer lichten Höhe von ca.12 Meter Höhe die über Strohballen erklommen und mittels gespannten Netzen heruntergeklettert wurden. Durch Hangars, in denen man nicht die Hand vor Augen sah, da sie mit Nebel und Stroboskobblitzen „gespickt“ waren.
Anschließend musste man auf Ellbogen und Knien durch drahtversehene Hindernisse robben. Zwischendurch immer mal wieder einen Sprung in die Matschgrube, wobei einer unserer Helden kurzzeitig seinen Laufschuh im Schlamm suchen musste. Anschließend ging es in eine ausgediente Sandgrube wobei man hier direkt durch eine 6 Grad kalte Seepassage musste. Einige Teilnehmer fingen an vor Krämpfen zu schreien. Zahlreiche Taucher standen hier bereit um etwaige Weicheier herauszufischen. Tropfend vor Nässe ging es zur Belohnung in den Match- und Sandbereich wo man teilweise bis zur Hüfte im Schlamm festhing. Mit ordentlich Sand im Schritt und in den Schuhen folgten Hindernisse wie Rampen, aufgestapelte Strohballen, die teilweise Sprunghöhen bis 2,80m hatten. Dementsprechend geht es auch heute unseren Gelenken! Ehrlicherweise hatte die Strongmanleitung festgestellt, dass es einige Knochenbrüche, Verstauchungen, etc. gab und kurzfristig 2 Hindernisse gesperrt. Im Ziel erwartete die Helden ausreichende Verpflegung und eine tolle Stimmung.

Unsere Ergebnisse:
Jens Nagel 53.Platz 1:52:18 Std.
Dieter Schmitt 2623. Platz 2:59:22 Std.

Insgesamt kamen 5500 Starter ins Ziel

Halbmarathon in Schweich am 21.03.2009

Inge Paul, Christoph Willger, Rainer Neubert und Achim Scholer liefen vergangenen Samstag die schwierige 21,1 km Strecke in Schweich durch Wald und Weinberge! Christoph wurde mit einer Zeit von 1:43:03 Std. 2. in seiner Altersklasse, (43. Gesamt), Rainer Neubert wurde in 1:48:59 Stunden (67. Gesamt). Inge Paul benötigte für die Strecke 1:52:01 Stunden (80. Gesamt) und Achim Scholer 1:53:29 Stunden (89. Gesamt). Insgesamt liefen 155 Athleten beim HM in Schweich mit. Herzlichen Glückwunsch zu den erlaufenen Zeiten!

Postlaaf in Luxemburg am 15.03.2009

Unsere beiden Luxemburger Athletinnen Beatrice Kieffer und Carine Trierweiler liefen am vergangenen Wochenende den 10 km Postlaaf mit. Carine lief die 10 km Distanz in 49:23 Min. und schaffte es erstmals unter die 50 Min. Grenze, Super! Beatrice benötigte 45:02 Minuten und schaffte es nicht ganz unter der 45 Minuten Marke zu bleiben, aber beim nächsten Mal erst Recht! Herzlichen Glückwunsch!

2. Trierer X-Duathlon am 08.03.2009

Eine rundum gelungene Veranstaltung der Tri Post Trier erwartete einige getFit Athleten am vergangenen Wochenende im Trierer Weishauswald. Sowohl in den Einzel und Staffelrennen über die Distanz von 2,5 km Laufen-12,5 km MTB fahren und erneut 2,5 km Laufen konnten ganz ordentliche Leistungen gezeigt werden. Auch wenn das Wetter gegen Ende des Rennens nicht so ganz mitspielte, hatten doch einige viel Spaß daran mit dem Rad durch den Matsch zu wühlen. Carmen Schaaf konnte verletzungsbedingt nicht am Wettkampf teilnehmen. RLP Meister wurde Sebastian Blumentritt der Tri Post Trier.

Die Ergebnisse:

Einzelrennen Name Zeit AK
8.Platz Christoph Willger 1:01:28 Std. 2.TM 20
26. Gerd Otten 1:12:04 Std.
32. Thomas Scherer 1:14:22 Std.
33. Frank Escher 1:14:38 Std.
42. Robert Mieszaniec 1:18:06 Std.
43. Dieter Schmitt 1:18:17 Std.
57. Marc Meyer 1:37:10 Std.
Staffel
7. Platz Marc Kiefer & Jens Nagel 55:38 Min.
8. Michi Plaul & Norbert Ruschel 55:47 Min.
Mixed Staffel
8.Platz Inge und Markus Paul 1:20:15 Std.

 

Dreikönigslauf in Biersdorf am See am 11.01.2009

Erneut konnten unsere Damen beim 12 km Lauf um den Stausee in Biersdorf eine klasse Leistung zeigen. Carmen Schaaf wurde 2. Frau im Gesamtfeld und 1. Frau in der Altersklasse W40. Nur 52:05 Min. benötigte Sie für die proflierte Strecke rund um den Stausee. Ebenso gute Ergebnisse lieferten Beatrice Kieffer in 57:42 Min. (3.W40) und Inge Paul in 58:29 Min. (3.W45) ab. In der männlichen Vertretung lief Dennis Doneck die 12 km in 1:00:38 Stunden. Dennis steckt gerade in den Vorbereitungen zum Half Ironman und absolvierte in Biersdorf einen lockeren Trainingslauf. Allen Finishern herzlichen Glückwunsch!

ITU Triathlon Weiswampach am 23.08.2009

Einen knallharten Triathlon Wettkampf erlebten unsere Rookies über die Sprint und Kurzdistanz in Weiswampach. Für die Sprinter hieß es nach 6-monatiger Vorbereitungszeit 500m Schwimmen im See, die Männer durften sogar 750m Schwimmen, 20 km Rad, wobei hier 2x eine knackige Radrunde über 10 km gefahren werden musste und ein abschließender 5 km Lauf über Wald- und Wiesenwege. Das Schöne war, dass der Neoprenanzug im Sprintrennen noch erlaubt war, am Mittag sah das im Eliterennen über die Kurzdistanz dann leider anders aus. Neoverbot! Das sorgte bei einigen Athleten des getFit Teams schon für Aufregung, hatte man sich doch auf die unterstützende Gummihaut während des Schwimmens verlassen. Start war gegen 10 Uhr für die Sprinter, hier gab es keine Probleme für unsere Rookies. Es wurde hier sehr routiniert geschwommen, geradelt und gelaufen was das Zeug hielt. Alle kamen gut durch und überglücklich im Ziel an. Es wurden unglaubliche Schwimmzeiten im Wasser aufgestellt!

Im ITU Kurzdistanzrennen sah das Ganze schon anders aus, ein stark besetztes Athletenfeld war vertreten was man beim Schwimmen ohne Neoprenanzug oder spätestens beim Radfahren bemerkte. 1,5 km Schwimmen, 40 km Rad und 10 km Laufen waren zu bewältigen. Eiskalt wurde man am Berg von einigen Top Athleten stehen gelassen, Windschattenfahren, war zwar erlaubt, konnte man jedoch durch die bergige Strecke kaum nutzen. Vier Radrunden waren zu meistern, nicht ganz einfach wenn man wusste, dass die ersten 2-3 km erst mal knackig bergan gingen. Nach 3 x 3,3 km Laufen durch den Wald sah man sichtlich die Ermüdung unserer Athleten, die alles gegeben haben. Markus Paul und Dieter Schmitt wurden leider aus der Wertung herausgenommen, die Regelung besagte leider: „Wenn der erste Athlet die erste Laufrunde absolviert hat und zu dieser Zeit noch jemand beim Schwimmen ist, dürfen nur 3 statt 4 Radrunden gefahren werden.“ Somit wurden von den beiden leider keine Radzeit und Laufzeit mehr erfasst. Trotzdem haben beide den Triathlon zum Abschluss gebracht, Respekt! Abschließend kann man sagen das der Triathlon in Weiswampach ein anspruchsvoller Wald- und Wiesentriathlon ist. Für Einsteiger bedeutet das nicht einfache Streckenprofil mit seinen häufigen Steigungen eine harte Nummer. Alle Finisher dürfen stolz auf sich sein. Gut gemacht!

Allen Finsihern der Sprint- und Kurzdistanz herzlichen Glückwunsch! 😉

Platz Name Schwimmen Rad Laufen Gesamtzeit Sprintdistanz
43. Carmen Schaaf 12:11 Min. 42:41 Min. 23:37 Min. 1:20:26 Std. 500m-20km-5km
45. Christoph Willger 17:22 Min. 38:11 Min. 23:23 Min. 1:20:36 Std.
65. Achim Scholer 15:01 Min. 41:13 Min. 25:45 Min. 1:23:48 Std.
101. Maria Zimmermann 10:09 Min. 49:25 Min. 28:35 Min. 1:29:44 Std. Erster Triathlon
105. Hans- Jörg Hayer 14:42 Min. 45:24 Min. 28:30 Min. 1:30:15 Std. Erster Triathlon
108. Denise Kraft-Pütter 10:51 Min. 47:09 Min. 30:39 Min. 1:30:33 Std. Erster Triathlon
113. Petra Theisen 12:23 Min. 46:30 Min. 31:44 Min. 1:31:40 Std. Erster Triathlon
118. Wolfgang Baur 15:55 Min. 42:52 Min. 32:26 Min. 1:33:04 Std. Erster Triathlon
135. Karina Wenzel-Repey 10:05 Min. 51:33 Min. 34:30 Min. 1:38:28 Std. Erster Triathlon
144. Claudia Wengler 10:00 Min. 54:21 Min. 37:08 Min. 1:43:20 Std.  
            Kurzdistanz
43. Jens Nagel 25:27 Min. 1:10:42 Std. 41:00 Min. 2:18:07 Std. 1,5km – 40 km – 10 km
77. Marc Kiefer 29:22 Min. 1:11:27 Std. 47:32 Min. 2:29:21 Std.  
149. Andy Doran 36:22 Min. 1:32:00 Std. 58:32 Min. 3:09:16 Std. Erste Kurzdistanz
150. Jenny Hertwig 34:30 Min. 1:32:35 Std. 1:02:29 Std. 3:10:50 Std. Erste Kurzdistanz
152. Marc Meyer 32:13 Min. 1:39:08 Std. 1:08:15 Std. 3:21:34 Std. Erste Kurzdistanz
134. Nadine Meyer 31:19 Min. 1:54:33 Std. 1:08:38 Std. 3:36:00 Std. Erste Kurzdistanz

 



 

25ème Foyer Triathlon International d’Echternach am 12.07.2009

Ein schönes, gut organisiertes Rennen erwartete die zahlreichen getFit Starter beim Triathlon in Echternach über die Schnupper- und Sprintdistanzstrecke. Insgesamt schickte Triathlontrainier Jens Nagel 14 AthletInnen an den Start, um ein letztes Mal die Form vor dem Hauptwettkampf in Weiswampach Ende August zu überprüfen. Alle haben sich trotz Regens am Morgen gut durchgebissen und erfolgreich gefinisht. Markus Paul verzeichnete leider seinen 13. Plattfuß in dieser Saison, konnte das Rennen aber gut beenden. Bei der Schnupperdistanz wurden erste Erfahrungen in einem Wettkampf gesammelt und die Abläufe eines Triathlons in der Praxis geübt. Mit einem wahren Medaillienregen wurden die ersten Plätze von den getFit Startern beim Schnuppertriathlon eingeheimst. Überglücklich kamen alle mit einem Lächeln im Ziel an. 🙂

Hier die Ergebnisse und einige Impressionen.

Platz Name Zeit Strecke
       
6. Jens Nagel 57:04 Min. 500m Swim – 20km Rad – 5km Lauf
56. Thomas Reiter 1:09:20 Std.  
63. Achim Scholer 1:10:16 Std.  
70. Dieter Schmitt 1:12:12 Std.  
82. Andy Doran 1:14:40 Std.  
87. Jennifer Hertwig 1:16:50 Std.  
95. Nadine Meyer 1:18:46 Std.  
100. Marc Meyer 1:19:45 Std.  
111. Markus Paul 1:23:36 Std.  
116. Claudia Wengler 1:26:15 Std.  
       
1. Lena Schöne 41:22 Min. 200m Swim – 12 km Rad – 2,5 km Lauf
2. Wolfgang Baur 42:01 Min.  
3. Petra Theisen 43:00 Min.  
4. Denise Kraft-Pütter 43:02 Min.  
6. Karina Wenzel-Repey 44:33 Min.  
7. Nadine Müntnich 53:56 Min.  

 

Schwimmstart beim Schnuppertriathlon

Nadine beim Zieleinlauf

Glücklich im Ziel gelandet

Wolfgang auf dem Podium

getFit MedailliengewinnerInnen

Andy, Marc und Markus beim "Kuscheln" im Ziel

Trotz 7 Grad Außentemperatur kann man doch so viel Spaß im Wasser haben! Hier fand das erste Freigewässertraining der Triathleten im Rioler Triolago statt.


Radausfahrt am 04.04.2009

Bei sonnigem Wetter fand vergangenes Wochenende die erste Radausfahrt mit der Gesamtgruppe statt. Während der Strecke von Trier nach Pluwig wurde auch etwas Radtechnik erläutert z.B. Anzeigen von Hindernissen innnerhalb einer Gruppe, Fahren in Einzel- und Doppelreihe etc.